Löwenzahnsalat als Arznei- und Nahrungsmittel der 4-Elemente-Lehre

Der Löwenzahn ist in der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) mit Ihrer 4-Elemente-Lehre ein besonderes Nahrungs- und Arzneimittel. Im Frühling frisch geerntete junge Blätter - sie schmecken leicht bitter - werden als Salat zubereitet, der ein schmackhaftes Nahrungsmittel und ein wirksames Reinigungs- und Ausleitungsmittel für unseren Körper darstellt.

Pflanze

Löwenzahn (lateinisch: Taraxacum officinale) gehört zur Gattung der Korbblütler. Es ist ein anspruchsloses Gewächs, das quasi überall vorkommt. Die Pflanze ist nicht nur eine Bienenweide, sondern auch für uns Menschen ein interessantes LEBENS-Mittel.

Blüten

Löwenzahn als LEBENS-Mittel

  • Die Blütenköpfe können in Öl eingelegt werden und saisonal im April /Mai gegessen werden. Blütenköpfe mit Stengeln eignen sich auch als als
    roher Zwischensnack. Zum Anregen von Galle und Leber genügen drei
    Blüten am Tag
  • Die jungen Blätter wirken vor allem im Frühjahr als Reinigungs- und Ausleitungsmittel für den Körper. Sie aktivieren Leber, Galle und die Nieren. Sie sind unterjährig von April bis September essbar.
  • Die Wurzel wird gerieben und getrocknet bzw. geröstet. Sie wurde früher als Kaffeeersatz eingesetzt und war als weiterer Vertreter des des "Zichorienkaffees" bekannt.
  • Die Blätter können auch zu Pesto verarbeitet werden.
  • Getrockneter Löwenzahn wird als Verdauungstee getrunken.
  • Löwenzahn Gelee, Likör als Genußmittel und
  • Die Löwenzahnsalbe runden die Verwendbarkeit der Pflanze ab.
Salat

Löwenzahn als Arzneimittel

Bereits in der Antike waren seine Wirkungen als Heilpflanze geschätzt. Auf Grund seiner Bitter- und weiterer Inhaltsstoffe wurde er eingesetzt bei Stauungen aller Art, bei Ermüdung und bei Erstarrungsprozessen. Mit seinen Bitterstoffen bringt er Dinge in Bewegung und hilft beim Ausleiten, Entgiften und Reinigen. Er wird in der TEM eingesetzt bei Gallen- und Leberbeschwerden, bei Nierenleiden und bei Harnbeschwerden.

Menschen mit Allergien gegen Korbblüter bzw. einer Kontakallergie mit dem Milchsaft sollten vor dem Genuß von Löwenzahn fachkundigen Rat einholen (Arzt, Apotheker, Heilpraktiker) bzw. den Milchsaft meiden.

Löwenzahn als Frühlingsbote

Mit seinen frischen gelben Blüten ist er ein Botschafter des Frühlings. Die reifen Fruchtstände der Pusteblume laden uns zum "Anders-Sein" ein: Lassen Sie uns an unsere Kindheit erinnern und wieder einmal den reifen Löwenzahn - die Pusteblume - pusten.

Sind Sie neugierig geworden? Haben Sie Fragen? Klicken Sie einfach hier. Gerne vereinbare ich für weitere Informationen oder für die Beantwortung Ihrer Fragen einen Termin.